Coronavirus SARS-CoV-2-Pandemie

 

Aufgrund der Corona-Pandemie ist das Betreten der Praxis nur nach Anmeldung am Fenster der Anmeldung (Parkplatz links von der Praxis) möglich.

  • Bitte halten Sie in der Anmeldung zum Schutz von Mitpatienten und Personal einen Abstand von mindestens 1,5 Metern ein.
  • Der Praxisbetrieb läuft ansonsten weiter wie bisher, im Wartezimmer sitzen maximal 4 Personen, Patienten mit Infekten setzen wir in seperate Räume. Gerade für chronisch kranke Patienten ist es wichtig, die Vorsorge- und DMP-Termine wahrzunehmen.
  • Ab dem 60. Lebensjahr ist für immungeschwächte Personen und bei chronischen Atemwegserkrankungen (Asthma, COPD) eine Impfung gegen die Pneumokokken-Lungenentzündung sowie im Herbst die Grippe-Impfung ebenfalls sehr empfehlenswert.

 

Das Betreten der Praxis ist nur noch mit FFP2 Maske erlaubt!

 

Unser Hygienekonzept:

  • Konsequente Umsetzung der Basishygiene einschließlich der Händehygiene.

  • Zum eigenen und Patientenschutz werden von uns dauernd FFP2 Masken getragen.
  • Im Eingangsbereich und in der Toilette steht ein Desinfektionsspender zur Verfügung.
  • Die Türklinken werden regelmäßig desinfiziert.
  • Das Wartezimmer und die Behandlungsräume werden regelmäßig gelüftet.
  • Patienten mit Infekten werden in einen seperaten Raum gesetzt, dieser wird nach Untersuchung und Behandlung gründlich gelüftet.
  • Abstriche auf das Corona-Virus werden außerhalb der Praxisräume durchgeführt.
  • Unser Personal ist vollständig gegen Corona geimpft und wird 2x/Woche getestet.

Weitere Informationen unter folgendem Link:

Testmöglichkeiten zur Diagnose des Corona-VirusSARS-CoV-2:

 

 

PCR-Reaktion:

Abstrich-Test aus dem Nasen-Rachen-Raum, bei dem eine akute COVID-19-Erkrankung erkannt werden kann. Dieser Test liefert die genauesten Resultate und wird im Labor durchgeführt. Das Ergebnis wird Ihnen nach 1-3 Arbeitstage mitgeteilt.

 

PoC Antigen Schnelltest:

Der Test erfasst strukturelle Bestandteile des Corona-Virus. Durch einen Nasen- oder Rachenabstrich wird Material entnommen und der Test kann nach 15-20 Minuten in der Praxis ausgewertet werden.

 

Antikörper-Test:

Es erfolgt eine Blutentnahme, im Labor kann man untersuchen, ob man die Covid-19-Krankheit durchgemacht und Corona-Virus SARS-CoV-2 Antikörper gebildet hat. Dieser Antikörper-Test ist zur Zeit eine Privatleistung.

 

Bürgertest

Jede Bürgerin und jeder Bürger kann sich wieder kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Eine Verordnung des Bundesgesundheitsministeriums, die dies regelt, ist am 13. November 2011 in Kraft getreten. Damit hat jeder Anspruch auf mindestens einen kostenlosen Antigen-Schnelltest (PoC-Test) pro Woche, unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus.

Reiserückkehrer müssen ihre Tests (Antigen, PCR) selbst bezahlen. Kinder unter 12 Jahren benötigen bei der Einreise keinen Test (Ausnahme: Einreise aus Virusvarianten-Gebieten).

Corona-Impfung

 Wir impfen in unserer Praxis gegen Covid-19. Als Impfstoff verwenden wir zur Zeit den Impfstoff Comirnaty von BioNTech/Pfizer.

 

Ein Abstand zu anderen Impfungen(sogenannte Totimpfstoffe, z.B Grippeimpfstoff) ist nicht mehr erforderlich!

(Ausnahmen: Lebendimpfstoffe z.B. Masern-Impfung)

 

Kinder und Jugendliche:

Bei Kinder von 5-11 Jahren erfolgt die Impfung mit zwei Dosen mRNA-Impfstoff BioNTech/Pfizer (Comirnaty)(10μg) im Abstand von 3 – 6 Wochen. Eine Boosterung ist zunächst nicht vorgesehen.

 

12-17 Jährige  erhalten eine COVID-19-Impfung mit zwei Dosen mRNA-Impfstoff BioNTech/Pfizer (Comirnaty)(30μg) im Abstand von 3 – 6 Wochen.

(Grundimmunisierung). Nach 3-6 Monaten sollte dann eine Auffrischungsimpfung (Boosterung) mit (Comirnaty)(30μg) erfolgen.

 

18-29 Jährige bekommen die Impfungen mit BioNTech/Pfizer (Comirnaty), ab dem 30.Lebensjahr kann mit Comirnaty(BioNTech/Pfizer) oder Spikevax von Moderna geimpft werden.


Ab dem 70. Lebensjahr, Angehörigen von medizinischen Berufen mit Patientenkontakt sowie Patienten mit chronischen Erkrankungen wird eine 

2. Booster-Impfung empfohlen. Hierzu können Sie sich ebenfalls bei uns anmelden.

 

Genesene:

Personen, die an  einer SARS-CoV-2-Infektion erkrankt sind und danach eine Impfstoffdosis erhalten haben, um den Immunschutz zu verbessern, sollen in einem Abstand von mindestens 3 Monaten nach der vorangegangenen Impfung eine Auffrischimpfung erhalten.

 

Personen, die nach COVID-19-Impfung (unabhängig von der Anzahl der Impfstoffdosen zur Grundimmunisierung) eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, sollen im Abstand von mindestens 3 Monaten nach Infektion ebenfalls eine Auffrischimpfung erhalten.

 

Genaue Informationen finden Sie im Epidemiologischen Bulletin der STIKO:

 

Impfstoff Nuvaxovid der Firma Novavax:

Seit dem 20.Dezember 2021 ist Nuvaxovid in der EU zugelassen. Dieser ist ein Proteinimpfstoff mit einem Wirkverstärker (Adjuvans). Hierbei handelt es sich wie bei den m-RNA Impfstoffen um einen sogennanten Totimpfstoff ohne vermehrungsfähige Viren.

Die Wirksamkeit soll ähnlich gut sein wie der m-RNA Impfstoffe Corminaty und Spikevax.

 

Inwieweit dieser Impfstoff gegen die Omikron Virusvariante wirkt ist noch unklar. Der Impfstoff ist in Kürze verfügbar. Die STIKO empfiehlt den Impfstoff zur Grundimmunisierung von Personen ab 18 Jahren. Es sind zwei Impfstoffdosen im Abstand von mindestens 3 Wochen notwendig. Nuvaxovid wird während der Schwangerschaft und Stillzeit  zum jetzigen Zeitpunkt nicht empfohlen.

 

Nähere Informationen:

Der Impfstoff soll zunächst nicht geimpften Personen des Gesundheitswesens vorbehalten sein, für die ab 1. März 2022 eine einrichtungsbezogene Impfpflicht besteht. Der Impfstoff wird von uns aufgrund der geringen Nachfrage nicht angeboten.

 

Die Anmeldung zur Impfung kann entweder telefonisch erfolgen oder bevorzugt über den Link unserer Homepage Anmeldung Corona Impfung. Wir rufen Sie dann zurück und teilen Ihnen die Impf-Termine mit.

 

Im Vorfeld möchten wir Sie bitten bei der Erst-Impfung den Aufklärungsbogen und die Einwilligungs-Erklärung (beide Formulare liegen auch in einfacher Sprache und in Fremdsprachen vor) herunterzuladen, auszudrucken und nach eingehender Information zu unterschreiben. Bitte unbedingt den Impfpass und die Gesundheitskarte mitbringen.

 

Sollten Sie einen Termin nicht wahrnehmen können oder in mobilen Impfeinrichtungen einen früheren Termin bekommen, bitte unbedingt absagen!

 


Aufklärungs-und Einwilligungs-Erklärungen zum Download:

Wir können in unserer Praxis internationale Impf-Zertifikate, sowohl für Geimpfte in der Praxis als auch für Impfungen im Impf-Zentrum ausstellen.


Weiterhin stellen wir auch Atteste für Genesene aus, diese sind 3 Monate gültig.

(hierfür benötigen wir von Ihnen den ersten Nachweis eines positiven PCR-Tests).

 

Weitere Informationen zur Corona Pandemie:

Infos für Patienten gibt es bei der Hotline 0800 5554666 des Hessischen

Ministeriums für Soziales und Integration (täglich von 8 bis 20 Uhr)

 

Ausführliche Informationen zur Corona Pandemie finden Sie im Internet

auch unter folgenden Links: